Alarmierung

Der Weg vom Anruf bis zum Ausrücken

 

Die Feuerwehr Handeloh ist 365 Tage im Jahr 24 Stunden rund um die Uhr einsatzbereit. Über den Notruf 112 erreichen Sie im Notfall die ständig besetzte Einsatzleitzentrale im Kreishaus in Winsen/Luhe. Der Disponent alarmiert dann über Funk die digitalen Funkmeldeempfänger (DME) 
und Sirenen der Feuerwehr Handeloh. Diese Funkmeldeempfänger werden von einem Teil der Kameraden ständig bei sich geführt um im Notfall immer erreichbar zu sein. Zusätzlich gibt es in Handeloh immer noch Sirenen, die ebenfalls über Funk durch die Einsatzleitzentrale alarmiert werden. Nach Auslösung heulen die Sirenen dreimal für jeweils 12 Sekunden, ein Zeichen für die Kameraden ohne DME, dass ein Einsatz für die Feuerwehr Handeloh anliegt. Selbst nachts rückt das erste Fahrzeug oft bereits nach 3 Minuten aus. Die Garantie für schnelle Hilfe bei Feuer,  Verkehrsunfall oder einer technischen Hilfeleistung.

 

Alarmierung

 

hier sehen Sie wie die Feuerwehr Handeloh in den 50er Jahren alarmiert wurde