Jahreshauptversammlung (05.10.2010)

Jahreshauptversammlung Feuerwehr Handeloh

 

Die verschiedenen Feierlichkeiten zum 75 jährigen Bestehen der Feuerwehr Handeloh waren die absoluten Highlights im vergangenen. Dieses stellte Ortsbrandmeister Yannick Lehmann auf der jüngsten Versammlung der Feuerwehr Handeloh fest.

 

Zu dieser konnte er neben seinen Kameraden der Einsatzabteilung auch einen Großteil der Altersabteilung sowie als Gäste den Ortsbürgermeister Dr. Hans-Christian Schröder, von der Verwaltung Fachbereichsleiter Dieter Hellberg sowie Gemeindebrandmeister Joachim Vobienke begrüßen.

 

Im vergangenen Jahr mussten die Handeloher Retter zu insgesamt 12 Einsätzen ausrücken, allerdings waren nur vier Brandeinsätze zu verzeichnen. Die restlichen Einsätze waren technische Hilfeleistungen, wobei hier der Baum auf der Straße zu den meissten Alarmierungen führte. Neben dem Einsatzdienst wurde auch eine Wehrinterne Ausbildung durchgeführt, parallel zu der allgemeinen Ausbildung wurden noch separate Dienste im Atemschutz und Funkbereich durchgeführt. Zu weiterführenden Lehrgängen wurden drei Kameraden an die Feuerwehrschule in Celle geschickt und weitere acht Kameraden besuchten Lehrgänge auf Landkreisebene. Für den sicheren Umgang mit der Motorkettensäge wurde elf Kameraden unterwiesen. Im personellen Bereich muss der Ortsbrandmeister sich keine Sorgen machen. Im aktiven Dienst stehen 39 Feuerwehrleute, in der Jugendfeuerwehr sind 28 Jungen und Mädchen aktiv und der Altersabteilung gehören sieben Feuerwehrmänner an.

 

Auch die Nachwuchsabteilung der Handeloher Feuerwehr ist gut aufgestellt. So konnte der Ortsjugendwart Kai Berdien darüber berichten, dass fünf Jugendliche erfolgreich an der Abnahme der Leistungsspange teilgenommen haben.  Auch erfreulich war das gute Abschneiden der Wettbewerbsgruppen bei den Kreiswettbewerben. Hier konnte sich eine Gruppe der Jugendlichen zum Bezirksentscheid in Ritterhude qualifizieren und dort den 24. Platz belegen.

 

Große Schatten wirft auch schon das Jahr 2010 voraus. So hoffen die Kameraden, dass noch in diesem Jahr ihr langersehntes neues Löschfahrzeug in Handeloh übergeben werden kann. Die Bestellung soll in den kommenden Wochen von der Samtgemeindeverwaltung ausgelöst werden, sobald alle Gremien in Rat und Verwaltung ihre Zustimmung gegeben haben. Für die zweieinhalbjährigen Planungen um das Fahrzeug bedankte sich Ortsbrandmeister Yannick Lehmann bei den entsprechenden Kameraden.

 

Auch das Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren beschäftigt die Handeloher, so kommt nicht nur der Kreisjugendfeuerwehrwart Detlef Schröder aus ihren Reihen, auch das diesjährige Zeltlager wird vom 24. bis 31. Juli in Handeloh durchgeführt.

 

Nach 1984 ist dieses das zweite Mal das die Jugendlichen aus dem gesamten Kreisgebiet ihre Zelte in Handeloh aufschlagen. Für das Zeltlager werden die Handeloher Kameraden der Kreisjugendfeuerwehr helfend unter die Arme greifen.

 

Zum Höhepunkt einer jeden Versammlung konnte der Gemeindebrandmeister Joachim Vobienke einige Kameraden für 25 jährige Mitgliedschaft ehren.

 

Für ihre Treue wurden die beiden ersten Hauptfeuerwehrmänner Uwe Berdien und Heiko Henck ausgezeichnet.

 

Beide sind durchweg keine Kameraden die sich um die Arbeit in der Feuerwehr, sei es Handeloh oder auch über die Gemeindegrenzen hinweg, gedrückt haben.

 

Der Geehrte Uwe Berdien hat in seiner bisherigen Mitgliedschaft schon so einige Ämter erfolgreich durchlaufen. So hat er als Betreuer in der Jugendfeuerwehr angefangen um dann erst stellvertretender Jugendwart und anschließend Jugendwart zu werden. Mittlerweile engagiert sich der 53 jährige Klempner und Installateur nicht mehr als Jugendwart, ist aber als Wertungsrichter auf Jugendwettbewerben anzutreffen. Weiterhin bildet er die Jugendlichen für Leistungsspange aus und ist für Jugendfeuerwehren in der Samtgemeinde der Fachbereichsleiter für die verschiedensten Geräte. Dadurch zeichnet er sich bei den Zeltlagern der Samtgemeindejugendfeuerwehr für die komplette Technik verantwortlich.

 

Der zweite Geehrte ist Heiko Henck, der 37 jährige Kraftfahre hat auch schon so manches Amt in der Handeloher Feuerwehr bekleidet oder übt es bis heute aus. Gestartet hat er seine Feuerwehrlaufbahn in der Jugendfeuerwehr. In der aktiven Wehr gehörte er dem Festausschuss an, übte das Amt des Atemschutzwartes aus und ist heute aktiv als Funkwart.

 

Auch Beförderungen konnte Joachim Vobienke aussprechen. So wurden Heiko Henck und Martin Kock zum ersten Hauptfeuerwehrmann befördert. Jugendwart Kai Berdien ist jetzt Löschmeister und der Ortsbrandmeister Yannick Lehmann wurde zum Hauptlöschmeister befördert.

 

[alle Schnappschüsse anzeigen]