Dienstplan
 

Nächste Veranstaltungen:

04.05.2020 - 19:00 Uhr
 
09.05.2020 - 10:00 Uhr
 
13.05.2020 - 19:00 Uhr
 
 
Niedersachsen vernetzt

Jahreshauptversammlung 2016 (05.02.2016)

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung konnte der Ortsbrandmeister Stefan Rogel am 05.02.2016 neben dem Gemeindebrandmeister Joachim Vobienke auch den Ordnungsamtsleiter Dieter Hellberg sowie Detlef Schröder in seiner Funktion als Kreisjugendfeuerwehrwart begrüßen.

 

Zu Beginn wurde dem verstorbenen Kamerad Frido Eisenberg gedacht. Frido ist im Januar diesen Jahres im Alter von 82 Jahren verstorben.

 

Zum 31.12.2015 bestand die Wehr Handeloh aus 41 Kameradinnen und Kameraden in der Einsatzabteilung, 18 Mitgliedern in der Alters- und Ehrenabteilung und 27 Mitgliedern in der Jugendfeuerwehr.

 

Im Jahr 2015 mussten 20 Einsätze abgearbeitet werden. Diese teilten sich in 3 Brandeinsätze und 17 Technische Hilfeleistungen auf. Es mussten u. a. ein PKW-Brand und ein Schornsteinbrand sowie diverse sturmbedingte Einsätze abgearbeitet werden.


Zu einem besonderen Einsatz wurde die Feuerwehr Handeloh am 04. September des Jahres in den Ortsteil Inzmühlen alarmiert. Hier lag ein sogenannter MANV (Massenanfall von Verletzten) auf Grund einer Tablettenintoxikation vor. Mit knapp einhundert Einsatzkräften von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei wurde dieser Einsatz gut und schnell abgearbeitet und wird in die Geschichte der Feuerwehr Handeloh als einer der größten Einsätze eingehen.

 

Weiterhin wurden im Jahr 2015 durch die Kameradinnen und Kameraden wieder diverse Dienste abgeleistet. So wurden die u. a. 12 Monatsdienste abgeleistet, die Löschwasserbrunnen und Hydranten in der Gemeinde geprüft und gewartet und an den Funkübungen in der Samtgemeinde Tostedt sowie an den Kreisbereitschaftsübungen teilgenommen.

 

Zahlreiche Kameradinnen und Kameraden haben sich im vergangenen Jahr weitergebildet. So konnte der Truppmann I-Lehrgang, der Sprechfunker-Lehrgang, der Maschinisten-Lehrgang und der Atemschutzgeräteträger-Lehrgang  erfolgreich abgeschlossen werden. Auch hat ein Kamerad einen Führerschein der Klasse C erfolgreich bestanden.

 

Der Jugendwart Martin Kock blickte in seinem Bericht auf ein sehr erfolgreiches Jahr der Jugendfeuerwehr Handeloh zurück. Die Jugendlichen haben wieder an sehr vielen Veranstaltungen teilgenommen. Es wurde zu Beginn des Jahres der Flughafen Hannover-Langenhagen besichtigt. Weiterhin wurde u. a. am Osterfeuer, am Gemeindezeltlager in Kägsdorf, am 8-Länder-Wettbewerb oder am Herrmann-Witthöft-Pokal teilgenommen. Besonderes Augenmerk lag aber im vergangen Jahr auf den Wettbewerben. Die Saison fing wie gewohnt mit dem Pokalwettbewerb in Tostedt an. Weiter ging es dann mit dem Gemeindewettbewerb wo der 1. Platz und der 5. Platz erreicht wurden. Auf dem Kreiswettbewerb konnte man den 6. und den 8.Platz erreichen, sodass eine Gruppe zum Bezirkswettbewerb nach Oyten fahren durfte. Hier konnte die Gruppe einen tollen 14. Platz erzielen. Dieser Platz reichte zur Qualifikation zum Landesentscheid in Duderstadt. Hier konnte mit einer starken Leistung der 27. Platz erreicht werden. Im August konnte eine Gruppe der Jugendfeuerwehr Handeloh die Leistungsspange erwerben.

 

In seinem Bericht ging der Gerätewart Jörn Feldmann besonders auf die schwierige Situation mit dem Löschgruppenfahrzeug der Feuerwehr Handeloh ein. Die diversen Mängel die am Aufbau noch vorhanden sind, sollen nun in Kürze letztlich behoben werden. 

 

Auch in diesem Jahr standen Wahlen von verschiedenen Funktionsträgern an.
Martin Kock wurde zum Jugendwart wiedergewählt.
Jörn Feldmann wurde zum stellv. Jugendwart wiedergewählt.
Andreas Wolff ist nun neuer 2. stellv. Jugendwart.
Johanna zum Felde übernimmt das Amt der Schriftführerin.
Sebastian Lewandowski wurde zum Bekleidungswart wiedergewählt.
Stefan Boger ist zum 2. Kassenprüfer gewählt worden.
Andreas Wolff wurde als Pressewart in seinem Amt bestätigt.

 

In seinem Grußwort berichtet Ordnungsamtsleiter Dieter Hellberg von einem eindrucksvollen Jahr 2015 im positiven wie negativen Sinne. „Die Probleme mit dem Löschgruppenfahrzeug der Feuerwehr Handeloh gehen weit über Ärgerlichkeiten hinaus.“ so Hellberg. Seitens der Samtgemeinde Tostedt werden momentan die nächsten rechtlichen Schritte geprüft. Die Einsatzbereitschaft der Kameradinnen und Kameraden in Handeloh hat darunter jedoch nicht gelitten. Dieter Hellberg lobte die gute und reibungslose Abarbeitung bei dem Großeinsatz in Inzmühlen. Weiterhin lobte er die sehr gute Jugendarbeit in Handeloh.

 

Der Gemeindebrandmeister Joachim Vobienke dankte den Mitgliedern der Feuerwehr Handeloh für die geleistet Arbeit. Er berichtete von stabilen Mitgliederzahlen in den Feuerwehren in der Samtgemeinde Tostedt sowie im Landkreis Harburg. In diesem Frühjahr sollen nun auch die restlichen Feuerwehren in der Samtgemeinde, darunter die Feuerwehr Handeloh, mit neuen Digitalen Funkgeräten ausgestattet werden.


Joachim Vobienke sprach im Anschluss an sein Grußwort folgenden Beförderungen aus:
Kimberley Tolkemitt wurde zur Feuerwehrfrau ernannt.
Johanna zum Felde und Sebastian Lewandowski wurden zur Oberfeuerwehrfrau bzw. Oberfeuerwehrmann ernannt.
Benjamin Schoof trägt nun den Dienstgrad Löschmeister.
Martin Kock wurde zum Oberlöschmeister ernannt.
Jörn Günzel wurde zum Hauptlöschmeister befördert.

Die Mitgliederzahl konnte durch 4 Neuaufnahmen konstant gehalten werden.
Johannes Webs ist von der Feuerwehr Jesteburg zur Feuerwehr Handeloh gewechselt. Fabian Schmidt, Marcel Ahrens und Morten Hornig sind von der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung übergetreten.
Andreas Leidig ist von der Einsatzabteilung in die Alters- und Ehrenabteilung gewechselt. Thorsten Mecklenburg ist in die Feuerwehr Welle eingetreten. Mona zum Felde und Patrick Zumack sind auf Grund von Wohnortwechseln aus der Feuerwehr Handeloh ausgetreten.

 

[alle Schnappschüsse anzeigen]